Du hast Fragen?

Lese in den FAQ oder sag doch einfach mal Ahoi!

Du hast Fragen?

Lese in den FAQ oder sag doch einfach mal Ahoi!

F.A.Q.

Häufig gestellte Fragen

Hier findest du Antworten zu gängigen Fragen bezüglich der Donaupatentprüfung und dem Kurs.

Was ist der Unterschied zwischen dem Donaupatent und dem Schiffsführerpatent 10m?

Keiner. Der Begriff Donaupatent hat sich zwar eingebürgert, richtig heißt es jedoch Schiffsführerpatent 10m.

Welche Boote darf ich mit dem Schiffsführerpatent fahren?
    • Motorfahrzeuge bis 10m Länge
    • Ohne Leistungsbegrenzung
    • Auf Wasserstraßen und Binnengewässern (Seen & Flüsse, international)
    • Optional: Fahrgastbeförderung bis 12 Personen (=gewerbliche Nutzung)
    Braucht man für alle Motorboote einen Führerschein?

    Ja, aber es gibt Ausnahmen:
    Boote mit einer Antriebsleistung von weniger als 6 PS (4,4 kW) sind ausgenommen.

    Darf ich mit dem Donaupatent auch segeln?

    Zum Segeln ist in Österreich kein Führerschein vorgeschrieben, die meisten Charterbetriebe verlangen jedoch zumindest den Segel A-Schein. Führerscheinpflicht besteht auf Segelbooten erst ab einer Motorisierung von 6 PS (4,4 kW).

    Darf ich mit dem Schiffsführerpatent 10m am Meer fahren?

    Nein! Das SFP-10m ist kein Führerschein für das Meer, sondern für alle Binnengewässer (Seen, Flüsse, Wasserstraßen).

    Was kostet das Schiffsführerpatent 10m insgesamt?

    Im Kurspreis sind folgende Leistungen inbegriffen:

    • Shipaholics Kursunterlagen
      im Wert von € 39,-
    • Theorie- und Praxisunterricht
    • Schleusenfahrt
    • Prüfungsbegleitung & Organisation

    Zu den Kurskosten kommen noch die Prüfungs- und Ausstellungsgebühren des Landes OÖ und die Untersuchung des Farbunterscheidungsvermögens dazu.

     

    Preisbeispiel für die Gesamtkosten des Kurses inklusive Prüfung:

    € 365,- Kursgebühr
    € 154,20 Prüfungsgebühren
    € 27,- Internationales Zertifikat (optional)
    € 35,- Farbunterscheidungsattest

    € 581,20  Gesamtpreis des Kurses inklusive Prüfung & ärztl. Attest
    (Zus. Prüfungsgebühr für gewerbliche Fahrgastbeförderung: € 40,-)

    Wie hoch sind die Prüfungsgebühren?
    € 70,- Schiffsführer•innenpatent – 10m
    (auch bei Wiederholung der Prüfung)
    € 40,- Zusatzprüfung Fahrgastbeförderung
    in OÖ kostenlos Vorläufiger Befähigungsausweis
    € 14,30 Gebühr für den Antrag
    (auch bei Wiederholung der Prüfung)
    € 13,- Verwaltungsabgabe (auch bei Wiederholung der Prüfung)
    € 3,90 je Beilage
    € 27,- Ausstellungsgebühr für den österreichischen Ausweis
    € 27,- Ausstellungsgebühr für den internationalen Ausweis
    € 40,- Ergänzung des bestehenden Berechtigungsumfangs
    Wo bekomme ich das Farbunterscheidungsattest?

    Es kommt ein Arzt zu uns in den Theoriekurs und führt die Untersuchung durch. Bitte bringe € 35,- in bar mit! Hier kannst du bereits vorab überprüfen, ob du eine Rot/Grün Schwäche hast >>> TEST <<<

    Was ist der Donaubus?

    Ein Fährkatamaran mit Linienverkehr zwischen Linz und Ottensheim bzw. zwischen Au und Grafenau (Schlögener Schlinge). Der Donaubus wird als Schulungsboot für die Shipaholics Schiffsführer•innenkurse verwendet.

    Wie schwierig ist es den Donaubus zu steuern?

    Der Donaubus hat sich als Schulungsboot extrem bewährt. Anfangs ist es etwas komplizierter als mit einmotorigen Schiffen. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase finden sich die meisten Teilnehmer•innen sehr rasch zurecht und profitieren später vom zusätzlichen Wissen.

    Ist die Schleusenfahrt im Kurs inbegriffen?

    Ja, der Kurspreis beinhaltet auch die Schleusung.

    Was bedeutet Fahrgastbeförderung?

      Fahrgastbeförderung ist vereinfacht gesagt die gewerbliche Beförderung von Personen. Auch ohne diesen Prüfungszusatz kannst du in deiner Freizeit Personen am Schiff mitnehmen.

      Wann bekomme ich die Kursunterlagen?

        Sobald du eine Anzahlung i. d. Höhe von € 100,- überwiesen hast schicke ich dir die Unterlagen mit der Post zu.

        Wo finden der Kurs und die Prüfung statt?

          Der Theorieteil findet in der Postwerkstatt Ottensheim (1. OG des GH zur Post) statt, für den Praxisteil treffen wir uns beim Gemeindeanleger in Ottensheim.

          Google Maps –> Postwerkstatt 

          Linzerstraße 17
          4100 Otensheim

          Wieviele Personen sind in einem Kurs?

            Im Theorieteil können pro Termin maximal 12 Personen teilnehmen – bei der Praxis maximal 6 Personen.

            Warum finden die Prüfungen immer wochentags statt?

              Das Land OÖ vergibt leider nur Termine von Montag bis Freitag. Normalerweise starten die Prüfungen um 08:30 und dauern bei 10 Personen bis ca. 14:00. Die Uhrzeit wird immer erst 1 Woche vor dem Prüfungstermin bestätigt.

              Wer prüft?

              Technische und juristische Prüfer•innen des Landes OÖ.

              Was sind die Prüfungsfragen für das Donaupatent?

              Hauptaugenmerk liegt auf dem juristischen Prüfungsteil, aber auch die technische und praktische Prüfung muss erfolgreich abgelegt werden. Mit deinen Kursunterlagen bekommst du eine Auflistung möglicher Prüfungsfragen. Hier findest du weitere Infos zur Prüfung >>>Infos<<<

              Auf welchem Schiff wird die praktische Prüfung abgelegt?

              Du legst die Prüfung auf dem gleichen Schiff wie in der Shipaholics Praxisausbildung ab (i. d. Regel Donaubus).

              Was passiert, wenn ich die Prüfung nicht schaffe?

              Du kannst nach einer Antrittssperre von 2 Wochen den gescheiterten Prüfungsteil erneut ablegen. Es entstehen weitere Prüfungsgebühren durch das Land OÖ.

              Noch Fragen?
              Schreib gerne eine email oder ruf an!

              Shipaholics e. U.

              Alexander Grabner

              Kursraum in der Postwerkstatt Ottensheim


              get google maps embed code

              Kursraum in der Postwerkstatt Ottensheim


              get google maps embed code

              © Schiffsführer•innenschule Shipaholics, Inh. Alexander Grabner, Weinbergstraße 13/1, 4111 Walding